Während man früher mit dem Finger über die Landkarte zog, macht das bei mir jetzt die Maus.

Da hatte ich mir die Verhältnisse aber auch noch anders vorgestellt.

2014-04-16 18 36 38

Ja, in Erdkunde wohl nie richtig aufgepasst. ^^ Weil ich dachte immer, Darmstadt liegt so unterhalb der Schneise Mainz / Wiesbaden auf der einen Seite und auf der andern dann Offenbach unter derselben von Frankfurt. Tzz

Und da ich auch selbst nicht fahr, sondern, wenn nötig, mich fahren lasse, und dann einfach sag, ich will da hin, braucht´s auch nie groß einen Atlas. Doch in letzter Zeit google ich schon die Maps, interessant, und so hab ich´s endlich kapiert, wie die Verhältnisse auch sind.

Darmstadt ist der Eingang bzw. Ausgang, wie mans halt sieht, von Frankfurt, während Offenbach eine Art Nebenhöhlenbereich ist. haha  Cooles Smiley

Komisch, aber wahr

zweitesselbst:

Man muss halt jemand finden, der sich auch auskennt. ^^

Ursprünglich veröffentlicht auf Gedankenchaos:


Den Spruch fand ich die Tage im Internet und wollte ihn eigentlich mit einem bestimmten Menschen teilen – aber nicht einfach so, sondern auf eine ganz persönliche Art. Und so entstand ein neues Foto von Paul, dass als Hintergrund herhalten sollte.

Irgendwie hatte ich aber das dumpfe Gefühl, dass die Message nicht ankommen würde und habe das mit dem Teilen kurzerhand gelassen und werde Paul, samt Spruch, statttdessen hier für die Nachwelt aufbewahren ;-)

Original ansehen

Allen eine gute Woche!!

In der Kolumne

Flüchtlingselend und Wahlkampf: Schande über uns!

macht J. Augstein den Lesern mal wieder gehörig ein schlechtes Gewissen. Du bist schuld!! Zuerst lässt du die Leute verelenden, und dann hilfst du noch nicht einmal, dass sie ertrinken!! Da kommentiert nach 1. Verlogene Täter! gleich 

2. Dr.

braintainment heute, 11:47 Uhr

[Zitat von sysop] Schande über solche Politiker und ihre Wähler! Schande über uns, wenn wir sie gewähren lassen!

Sehr geehrter Herr Augstein, mit dieser Schande lebe ich gerne! MfG

Oke, hab ich mir gedacht. Vielen macht es ja schon zu schaffen. Tatsächlich ist es aber unmöglich, allen Elenden & Entrechteten auf dieser Welt zu helfen. Weder so, noch so. Also weder hier, noch da. Das würde nämlich eine grundsätzliche Änderung menschlichen Verhaltens mit sich selbst und allem andern bedeuten.

Heute war ich von Jehovas Zeugen zu Jesus Gedenkfeier eingeladen, doch bin ich der Einladung nicht gefolgt. Ich hab es wieder nicht geschafft. Was ein Elend. Hier noch ein Cartoon :

mitgliederschwunda