Der wahre Kleinkünstler gestaltet und leidet. ^^

2 thoughts on “Der wahre Kleinkünstler gestaltet und leidet. ^^

  1. Harry X
    Öffentlich geteilt – 27.10.2015

    Hab ich wieder recherchiert Aphorismus von Karl Marx: Kunst: nicht ein Spiegel, den man der Wirklichkeit vorhält, sondern ein Hammer, mit dem man sie gestaltet.
    Ursprünglich geteilt von Asoziales Netzwerk – Sektion Mittelrhein:

    Du sagst, der Staat sei ein Werkzeug, das man den Kapitalisten entreißen könne, aber wenn du, nur mal angenommen, Kleinkünstler sein möchtest, was bringt es dir dann, dem Schmied den Amboss zu entreißen? Mit Ambossen kann man nicht jonglieren. Das Einzige, was man mit einem Amboss anfangen kann, ist: Schmied sein.

    Bedenke: Nicht nur der Arbeiter schleift das Werkzeug, auch das Werkzeug schleift den Arbeiter. Der Staat mag ein Werkzeug sein, aber er ist kein Schweizer Taschenmesser, kein Leatherman, kein Universalwerkzeug.

    Und wer die Geschichten, ich benutze hier bewusst den Plural, kennt, wird sich, ob der Probleme der revolutionären Staaten mit dem Staat, des Verdachtes nicht erwehren können, dass man sich schon mit dem Versuch, die Herrschaft zu übernehmen, so weit auf die Logik der Herrschaft eingelassen hat, dass man sie im Erfolgsfall fast zwangsläufig imitiert statt dekonstruiert.

    Falls der Google-Link mal nicht korrekt angezeigt wird.

  2. Pingback: Aus der Redaktion, nach einem aktuellen Hinweis | Zweitesselbst's Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s