>> Aber es gibt die Sehnsucht nach Geborgenheit und Orientierung, nach der Rückkehr zu den heiteren Stadt-Panoramen eines Schinkel. [G]

20160906_122257

Advertisements

11 Kommentare zu “>> Aber es gibt die Sehnsucht nach Geborgenheit und Orientierung, nach der Rückkehr zu den heiteren Stadt-Panoramen eines Schinkel. [G]

  1. Der Geschinkelte hat in Wiesbaden ziemlich heiter gedomt, hat er nicht?, aber eink’lich wusste er es auch nicht, wenn einer ihn so doomend ansah, und rechtlich bindend war das wahrscheinlich auch nich‘ so

    • das war wohl Ironie , denn heiter sieht das Bild nicht aus.
      Aber Respekt vor jdn, der sich so lange mit etwas beschäftigen kann.
      Mit Hochzeit drohen würd bei mir auch dunkle Fluchtgedanken auslösen.

      • 🙂
        Clara, der Schinkel war ja auch die Romantik, also Caspar David Friedrich und der Schinkel und vielleicht noch Heine waren die Romantik (also selber waren sie die), die ja Romantik heißt und nicht hm Heiteritik.
        Wobei das Schinkelbild eins der heitersten in der Romantik ist, dochdoch, da scheint die Sonne und so. Und es sieht aus wie Wiesbaden minus Wald, und ähemm, Wiesbaden-ist-heiter!, denn wenn nicht, dann weiß ich auch nicht.

        P.S.
        Lass Dir nicht mit Hochzeit drohen. Es ist fies, wenn einer mit Hochzeit droht.

        • Ja, danke für die Info. Manchmal denk ich auch, Ari, du romantisiert. Aber , Zitat: Die Marktkirche in Wiesbaden ist der erste monumentale Backsteinbau Nassaus und gemeinsam mit Schinkels Friedrichswerderscher Kirche in Berlin das bedeutendste Zeugnis für den neugotischen Kirchenbau im romantischen Historismus Deutschlands. Sie ist deshalb zu einem Baudenkmal von besonderer kultureller nationaler Bedeutung erklärt worden.

          Tja, wer hätte das gedacht? Ich bisher nicht. ^^

          • Ja, der sieht sehr nach Schinkel und fast ja doch nach besonderer kultureller nationaler Bedeutung aus, Euer doomige Heiterdom da in Wiesbaden 🙂 , obwohl er nicht mehr so ganz romantisch ist, nicht?, mehr kantig und groß. Also groß. Auf Fotos sieht er wirklich groß aus, und kantig auch (ach, war schon erwähnt, aber er sieht wirklich so kantig aus, und ja, groß auch.)

            P.S.
            Danke für Deinen Eindruck, dass ich romantisierte. Dann werd ich das mal weiter zu tun versuchen (obgleich man mich woanders gern als „entwürdigend“ beschreibt, aber wer weiß, vielleicht war’s ne Verwechslung)

            • mein Gemüt kann ist denke ich so heiter bis wolkig, wobei romantisch auch noch dabei ist.
              Immer heiter wäre ja auch schon dämlich in unserer Welt.
              Ich bewundere allerdings Menschen, die ihre Traurigkeit besser überspielen können, um andere Menschen nicht damit runter zu ziehen.;-)

              Was ist jetzt positiver: romantisieren oder fabulieren?? und was unterscheidet beides voneinander ???

        • ja danke, Didi für die Erklärung, aber unter Romantik stelle ich mir etwas anderes vor, was weis ich aber grad nicht.
          Muss noch mal nachlesen, wie Romantik offiziell beschrieben wird. Die Schulzeit ist schon ein paar Jahrzehnte her.

          P..S.:
          Ich wüsste nicht , wer mir mit Hochzeit drohen könnte, ich bin doch schon verheiratet.
          Ja, ich weis , das ist ein Grund, aber kein Hindernis in unserer Zeit, aber wäre doch schon ziemlich dreist sich für so viel besser passend zu halten, zumal wenn diejenigen schon Jahrzehnte und noch mehr verheiratet sind.
          Also da müsste man sich doch wirklich schämen und sein Karma sähe man auch noch mehr ins Minus rutschen.

          • Dann is‘ ja alles paletti auf der Titanic 🙂 , ich war schon etwas beunruhigt.

            -Also Romantik ist, wenn wie auf Schinkels Gemälde ein thronend erhobenes Ideaaal unter einem Regenbogen sich erhebend erhebt. Jedoch auch Caspar David Friedrich, bei dem sich nie ein Ideal erhebt, ist Romantiker, und darum wohl der bessere.
            Hmm.
            Es gibt übrigens noch immer Romantiker da draußen, aber weniger ästhetische als politische. Solche hat schon Heinrich Heine geohrfeigt, denn der war zwar ein Romantiker durch und dürcher, aber kein politischer.

            Sehnsucht nach Gebogenheit (aus dem Titel) ist übrigens mehr Biedermeier, wobei die Biedermeierischen zwar keine politischen Romantiker (immerhin), aber auch sonst durchaus gar keine waren.
            Jaha, schon vor so 180 Jahren waren die Dinge kompliziert

  2. das Biedermeierische wird ja umgangssprachlich auch oft mehr als abwertende Form des Sex oder Nicht-Sex , also so brav und unverdorben, missbraucht.

    ja ist schon kompliziert das alles, aber nach dem Regen kommt dann auch wieder die Sonne raus, darum der Regenborgen wahrscheinlich als romantisches Zeichen der Hoffnung für die Liebe.

    Auf der Titanic sind wir alle seit Geburt an, mal ganz realistisch betrachtet, denn jeder weis , je nach Intellekt unterschiedlich so ab dem 5.Lebensjahr ( Zitat von Woody Allen )., daß am Ende unausweichlich der Tod steht.
    Es kommt also nur darauf an, was wir mit unserem Leben machen oder nicht machen .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s