Hm, immer noch Top-Suchen loriot das ist ihr leben, ignoranz tolerieren

20170506_205211

Advertisements

22 Kommentare zu “Hm, immer noch Top-Suchen loriot das ist ihr leben, ignoranz tolerieren

  1. Stilbildernd gar nicht so schlecht. Auch farblich. Und Bach ist vermutlich auch immer noch ein genialer Musiker. Wenn man ihn versteht. Ich probier ihn morgen mal wieder.

    gute Nacht

  2. 🙂
    Bach?, also hier was von Bach über Intoleranz tolerieren, nu ja fast, „qui tollis peccata mundi“ (heißt ca., ach dass du einfach so tolerierst, was schade ist in der Welt (aus der H-moll-Messe, Bach wetzt da wieder durch die Tonarten, also hier wetzt er eigentlich nicht, sondern gleitet, denn wetzen muss man ja auch nicht immerzu ^^ )

    • Ja, hab mir gestern wirklich Bach angehört. Und klar, ist das musikalisch revolutionär. Die Texte sind auch von Telemann. Hab ich dann gesehen. Den wiederum lernte ich mal in jungen Jahren in einem andern Zusammenhang kennen. Leider hab ich den Zusammenhang aber vergessen. Ich denk irgendwas mit „Cantate burlesque“. Allerdings erst eben hat sich eine Synapse aktiviert und mir fiel die Fuge ein. Erstaunlich.

      • … danke für’s Anhören. Jaha, plötzlich fällt Dir eine Fuge ein, die Du vor Ewigkeiten gekannt hast, und das isses, denke ich, denn es fällt einem ja alles Mögliche immer mal wieder ein, nicht?, aber meist so dies und das. Jedoch wenn einem der Bach wieder einfällt, ist das ja weder meist noch dies oder das 🙂

      • Kann sich bei Dir vllt. noch mal eine Synapse öffnen, wenn du die Gebr.Biermoos “ Scola “ anhörst. ?
        Die Melodie kommt mir bekannt vor, kann das was von Deep Purple sein ?? Bei mir hat sich die Synapse noch nicht ganz geöffnet. Das nervt total.

        • … sowas fällt einem meist Tage oder Stunden später ein, urplötzlich beim Abwasch oder so, woraufhin man wieder mal seine eigenen Synapsereien nicht mehr versteht.

  3. Pingback: Update: Gestern doch kein schönes Wetter in Wiesbaden. | Zweitesselbst's Blog

  4. Pingback: >> Ja, und da steht es auch geschrieben: „Wo beide Teile aufeinanderstoßen, bleibt immer eine Fuge.“ | Zweitesselbst's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s