>> And now, the end is near xx

Sid Vicious – My Way (Original and Complete Version)

Da schlägt die gute alte Dialektik wieder erbarmungslos zu: Das Üble steckt schon in denen, die das Üble überall sehen, um es dann, mit entsprechenden Kollateralschäden, zu bekämpfen.

Advertisements

27 Kommentare zu “>> And now, the end is near xx

  1. Ich hab echt überlegt, wie ich hier den Terror der letzten Tage kommentieren könnt, ich hatte keine Ahnung. Einerseits dachte ich mir, so was in der Art –>> Wer Wind sät, wird Sturm ernten. Aber nein, den Sturm müssen ganz andere ertragen. Dazu passt aber auch der Hinweis, dass alle verfügbaren Spezialkräfte gar nicht verfügbar waren, weil sie nämlich schon die Gipfelteilnehmer schützen mussten. Der Rest ging dann erst später. Jetzt heißt es, die bösen Linken in Hamburg sind schuld. Aber nicht jeder, der sich schwarz kleidet und eine Maske trägt, ist ein Linker.

    Andererseits wird jetzt nicht dem Linksfaschismus so der Weg geebnet, sondern dem Rechtsfaschismus.

    • … nur gibt’s nahezu kaum oder kaumst nirgendwo so richtig Rechtsfaschisten, nicht?, außer vielleicht den Herrn Höcke und/oder schlappen 5000 NPDisten, von denen 4500 das Gesäß ohnehin nicht mehr hochkriegen.

      Es sei denn, Du meinst mit Rechtsfaschismus die vielen Amris, Kaddors, DITIBs, Pierre Vogels usw. usf. nebst deren G’schpusis etwa von der SPD und nebst Merkel, die ca. 1,67 Millionen Syrer, Tschetschenen, Marokkaner, Libyer usf. einfach mal so reingeholt hat, ohne wen von „denen, die schon länger hier sind“, zu fragen. Wenn Du das als den drohenden Rechtsfaschismus gemeint hattest, wirst Du damit wohl Recht haben

  2. huch , ich bin mal wieder blau, erwartest Du eine naive Antwort von mir. ?

    Der G20 war doch nach Merkel ein Erfolg und wer weis vllt. hat sie ja auch die Gewalt ´damit gemeint, denn es könnte ja sein ,dass die schwarz verkleideten Menschen auch extra zum Gewalt stiften engagiert worden sind, damit die Linken wieder als zerstörende Kraft hingestellt werden kann.
    Insofern hast Du Recht , dass das eher die Rechten befeuert.

    Immerhin haben sie durch den G20 ja angeblich Kriminelle in 3-stelliger Größenordnung festnehmen können , im Zuge der Sicherheitskontrollen an den nicht mehr vorhandenen Grenzen ( Schengener Abkommen ) .
    Von nicht Unterhaltszahler bis Waffenbesitzer. – irgendwas positives ausser Partystimmung in der Elbsymphonie und ein Abschlussfoto mit grinsenden Politikern muss es doch geben, nicht wahr ??

    Es wurde auch reichlich Geld umverteilt und von der Staatskasse wieder in Hotels, „Sicherheitsbeamte“, Shakira, Coldplay,usw. investiert. Irgenjemand macht sich immer die Taschen voll.

    • Leute: Die Linken sind eine zerstörerische Kraft, die, wenn sie irgendwo an die Macht kommen, mit ihren Illusionen und besonders mit ihrem gewalt- und zwangsaffinen Dünkel immer die Meinungsfreiheit und den Individualismus als böse hinstellen und verbieten, und dann werfen sie das Geld, das Andere erarbeitet haben, so lange zum Fenster raus, bis nichts mehr übrig ist.

      Einziges Gegenbeispiel: Vielleicht Schweden, da kam es ja über lange Zeit Trotz der Linken an der Macht nicht zu einem totalitären System. Ja warum nicht: Weil sich dort sogar Linke zivilisiert verhalten. Hört, hört.
      -Jetzt jedoch verhalten sich die Linken dort SO zivilisiert, dass sie Massen von Mohammedanern ins Land geholt haben, die ihnen alles, alles total kaputtmachen, während die politische Klasse die Realität verleugnet, während alles, alles dort immer weiter kaputtgeht.
      Also sind sogar die Schweden (das einzige Gegenbeispiel für die sonst immer totalitäre Weise der Linken an der Macht) genauestens da ankommen, wo auch sonst alle Linken ankommen: Im Chaos.

      • Ja, verstehe. Ich sehe eher die Rechten als zerstörerische Kraft, aber oke, das kommt sicher auch auf die persönlichen Erfahrungen und damit verbundene Einstellungen an. Apropo Einstellungen, ich hab ein neues Handy, das ich gerade einstelle. Überall wird nach dem Passwort gefragt. Puh

        • Oh ja , das ist immer schwierig, schreibst Du sie nicht auf ??
          Das ging mir vor Kurzem auch so mit dem tablet Jetzt hab ich ein neues Passwort das logisch aufgebaut ist und auch sicher ist , hoffe ich zumindestens.

        • Ich kenne mich nur am Rande aus mit den politischen Geschehnissen, aber klar die Rechten sind ja meist die Bösewichte, schon durch die Geschichte ist das bewiesen.
          Wer weiss schon, wer was und warum genau so gemacht hat.
          Ich glaube nur noch , was ich selbst sehe und selbst das ist manchmalnsubjektiv gefärbt, da muss man ja verwirrt werden.

          • Klar gibts Linksextremismus – und ohne Leute wie Stalin, Mao, Pol Pot oder wenigstens Che Guevarra oder Ulrike Meinhof bemühen zu müssen – das in Hamburg war auch welcher.
            Sicher, daß es möglich ist gedanklich so weit nach links zu marschieren daß man gleich hinter dem Parlamentssprecher vorbeigeht und ganz weit rechts wieder rauskommt, das ergibt ein einprägsames Gedankenbild; und die radikale Linke und die radikale Rechte unterscheiden sich nicht groß in ihren Überzeugungen oder ihren Taten – trotzdem sind nicht automatisch alle Bösewichte der Geschichte per definitionem rechts, nur weil sie Bösewichte sind. Die oben erwähnten Massenmörder sahen sich nicht nur selbst als links, auch Historiker und Politologen sehen sie als links. Sehr links. Extrem links: linksextrem.

            • Anette Groth, die fürchterliche Palästiiina-Höger und Anetta Kahane (die vom Staat bezahlt wird, um Kritiker als Rassisten und Rechte zu bezeichnen) sind auch linksextrem.

              Jeeez, was ist nur aus den Linksextremen geworden? Einst sagte Rosa Luxemburg, Freiheit sei in erster Linie die Freiheit des Andersdenkenden. Das ist lange her.
              Wie sieht es heute aus: Genau andersrum.

  3. Eigentlich, wollte ich noch schreiben, dachte ich die Liedzeile „and now the end is near“ stammt aus The Show Must Go On – tut sie aber garnicht 😦

    nu, auch egal.

    • Oh ja, My make-up may be flaking, But my smile, still, stays on!

      Da hat mir auch promt YouTube heute empfohlen, Keine Macht für Niemand erneut anzusehen. Also hatte ich schon mal die Tage. Und das ist vllt. auch der grundsätzlich Unterschied: Während die Linken von einer utopischen Freiheit träumen, die sich auch immer wieder pervertiert, weil die Verantwortlichen die Nerven verlieren, Sind die Rechten doch eher solche, die sich ein System der Ordnung erträumen. Wo alles zackzack funktioniert. Und wenn nicht, sind die anderen dran schuld. Oke, das sagen Linken auch meistens.

    • Achso, das ende ist nah ist aus „My Way“ is a song popularized in 1969 by Frank Sinatra. Its lyrics were written by Paul Anka and set to the music of the French song „Comme d’habitude“ …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s